Über music-discovery.de

music-discovery.de kann auf eine sehr Lange Geschichte zurückblicken mit einigen Höhen und Tiefen.


Angefangen hat damals alles 1997 mit einer kleinen Zine in kopierter Form names Tales. Hier wurden zahlreiche Underground Bands vorgestellt mit Interviews und CD-Reviews. Dieses Zine wurde dann Ende 1999 von Forgotten Tales abgelöst, welches nach zwei kopierten Ausgaben dann 2000 den Weg ins Internet wagte. music-discovery.de wurde zu dieser Zeit ebenfalls ins Leben gerufen und diente als unterstützende Linksammlung. Doch gegen 2001 / 2002 wurden die Aktivitäten bei beiden Seiten aufgrund von Zeitmangel und Motivation immer weniger, was zu einer Pause auf der Seite führte, die einige Jahre andauerte.
Doch wessen Herz wirklich für die Musik schlägt und dem redaktionelle Arbeit Spaß macht, der kann die Finger nicht davon lassen und so kam music-discovery.de mit neuem Konzept zurück und es wurden zahlreiche Interviews, Konzertberichte und bis zu 2000 CD-Reviews bis Mitte 2012 veröffentlicht.
Doch Mitte 2012 kam ein neuer Tiefschlag, denn die Datenbank rauchte ab, womit einiges am alten Content verloren ging. Doch wir lassen uns nicht unter kriegen und so starten wir nun nach kurzer Pause wieder mit Vollgas durch.
Doch ein neues Konzept musste her, denn wenn man schon von vorne anfangen muß, dann soll es zeitgemäß sein und an die “personellen” Gegebenheiten angepasst sein. Somit war die Idee geboren, daß sich music-discovery.de zu einem Video-Mag entwickelt. Ein neues Medium mit neuer Technik in das wir uns erst noch einarbeiten müssen, aber Übung macht den Meister und ich denke wir werden von Folge zu Folge besser werden.
Bis Ende August ist es dann auch soweit, daß wir wieder voll am Start sind und als deutsche Metal- und Industrial Video-Mag YouTube und Co unsicher machen werden.

No Comments

No comments yet. You should be kind and add one!

Leave a Reply

You can use these tags:   <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>