Tag Archive: Power Metal

Stallion – rise and ride …Power Metal back to Old School

  8 months ago     582 Views     Leave your thoughts  

Raue rotzige Gitarren, viel Melodie und trotzdem treibende, hämmernde Beats. Dazu ein kreischender Sänger der einen Hauch Gehässigkeit in der teils etwas quietschenden Stimme hat. Das war damals Power Metal und so haben Bands wie zum Beispiel auch die Power Metal Helden Grave Digger angefangen. Und ja, alte Grave Digger zu "witchhunter"-Zeiten sind ein definitiv gültiger Vergleich. Dazu von den Gitarren ein Hauch Iron Maiden und fertig ist eine moderne Band namens Stallion. Die Band belebt genau das wieder zum Leben, was viele Power Metal Bands vor lauter Bombast und perfekte Produktion aus den Augen verloren haben. Denn gerade dieses…

View More

Cain´s Offering – stormcrow …Power Metal, klassisch, berechenbar und gut

  9 months ago     632 Views     Leave your thoughts  

Ich weiß nicht genau warum, aber beim Sänger muss ich immer an Axxis denken. Vor allem beim Song "a night to forget" bekomme ich wieder so richtig Lust die alten Songs von Axxis anzuhören. Die Melodielinien sind bei diesem Song einfach toll getroffen, vor allem vom Gesang. Dieser Song hat einfach verdammt viel Charme. Aber auch die anderen Songs, die dann wieder etwas klassischer nach Power Metal klingen, wissen zu gefallen. Hier gibt es nicht viel zu meckern. Tolle Melodien, treibende Beats und einen Sänger mit Charakter, so muss Power Metal klingen. Dazu Songs die von vorne bis hinten gut…

View More

Kaine – justice, injustice …Thrash Metal Single zum Höranreiz

  9 months ago     748 Views     Leave your thoughts  

Ehrlich gesagt bin ich kein Freund von 1 Song Singles um eine Band vorzustellen. Normalerweise sollten es schon 2, besser 3 Songs sein, damit man sich halbwegs einen Eindruck von der Band machen kann. Daher ist das auch nur eine Vorschau und keine richtige Review. Kaine bieten mit dem Song "justice, injustice" einen Mix aus Thrash Metal und Power Metal. Sehr klassische aufgebaut mit vielen Melodieläufen und treibenden Riffs. Der Gesang klingt nach guten Old School Thrash Metal Bands, die gesanglich noch eher beim Power Metal aufgehängt waren. Der Song wirkt gar nicht schlecht, ist aber komplett berechenbar. Mir fehlt…

View More

Hammerfall – (r)evolutuIon …Power Metal mit gutem Klischee

  1 year ago     873 Views     Leave your thoughts  

Hammerfall sind seit jeher bekannt als gute Power Metal Band, die durchaus sehr nah am Klischee gebaut haben. Und diesen Weg beschreiten sie auch auf ihrem aktuellen Release. Aber irgendwie schaffen sie es wieder sich gekonnt vom einfachen dumpfen Einheitsbrei gekonnt abzuheben. Ich habe mich ja ehrlich gesagt etwas vor diesem Release gedrückt und muss feststellen, das war gar nicht nötig, bzw sogar etwas schade. Die Songs haben viel Charme, tolle Ideen und wissen zu begeistern. Meist treibend schnell mit vielen eingängigen Melodien die sehr eingängig sind und hier und da etwas getragener und atmosphärischer. Das macht eigentlich vom ersten…

View More

Astralion – same …Happy happy Heavy Metal?

  1 year ago     872 Views     Leave your thoughts  

Puh, Musik ist Geschmacksache, aber selten tue ich mich so schwer mit einem Release, wie hier. Bereits nach den ersten Klängen habe ich schlimme Befürchtungen. Ich hätte gerne mal ein Pfund Klischee und Kitsch in Form von Heavy Metal. Sorry, klingt jetzt hart, aber ist es auch. Power Metal im Stil von Helloween oder Strativarius, nur irgendwie noch seichter, noch Klischeebeladener, noch belangloser. Hier will jemand auf Happy Heavy Metal machen mit Weichspüler usw. Schade eigentlich, denn wenn man der Musik eine Chance geben möchte, stellt man fest, die Jungs könnten es eigentlich. Musikalisch nicht schlecht und auch vom Songaufbau…

View More

Divine Ascension – liberator “…new Way of Gothic Power Metal”

  1 year ago     995 Views     Leave your thoughts  

Die Band Divine Ascension versteht es gekonnt die Musikrichtungen Power Metal, Thrash Metal und Gothic Metal zu vereinen und weiß sich dadurch gekonnt von der Masse abzuheben. Hier und da erfüllt man relativ punktgenau die einzelnen Klischees, vor allem wenn es etwas ruhiger wird. Bei den flotteren Sachen weiß aber vor allem die Sängerin dem Ganzen einen eigenen Touch aufzudrücken, den ihr Gesangsstil liegt irgendwo zwischen typischen Gothic Metal Gesang und modernen Nu Metal. Dadurch erhalten die Songs einen modernen Touch der ihnen sehr gut steht. Vor allem wenn bei den Powerriffs immer wie Thrash Metal Riffings in den Vordergrund…

View More

Palace – the 7th steel

  1 year ago     932 Views     Leave your thoughts  

Es gibt sie definitiv doch, die richtig guten Power Metal Bands. In letzter Zeit bekomme ich immer mehr Vertreter dieser Musikrichtung zu hören, bei denen ich wirklich immer wieder positiv überrascht bin. Palace wirken extrem druckvoll und setzen enorm auf Power. Der Sänger ist hier und da etwas Geschmacksache aber im Großen und Ganzen passt er gut auf den Sound drauf. Meist arbeitet die Band mit treibenden Powerriffs, die hier und da vielleicht ganz leicht an Running Wild erinnern, aber dann doch wieder heftiger rüber kommen. Ein Mix aus Power Riffs und treibend unterlegten Melodien bilden die Basis. Diese Power…

View More

Ancient Bards – a new dawn ending

  1 year ago     863 Views     Leave your thoughts  

Von dieser Band habe ich eigentlich Standardkost erwartet. Entweder Folkmetal oder Gothic Metal. Zu hören bekomme ich Gothic Metal mit nem Schuss Folk und Power Metal. Standardkost ja, aber in einer Form, die ich so nicht erwartet hätte. Das ist top durchproduziert. Nicht nur vom Sound, sondern auch vom Songtechnischen her. Das ist nicht nur eine einfache Gothic Metal Scheibe, das ist ein kraftvolles Metal Epos. Denn hier werden nicht nur Songs wahllos aneinandergereiht, sondern hier wird ein thematisches Gesamtwerk vorgetragen. Klar werden immer wieder bekannte Elemente eingebaut und hier und da bedient man auch mehr als typische Klischees. Doch…

View More

Striker – city of gold

  1 year ago     1096 Views     Leave your thoughts  

Zuerst denkt man, man hat es hier mit einer gewöhnlichen Heavy Metal Band zu tun, doch je weiter die Zeit voranschreitet, umso härter werden auch irgendwie die Songs. Und dann ist der Moment erreicht in dem man wieder in akustischen Welten aus vergangen Tagen weilt. Dort wo die Welt noch in Ordnung war, man jeden Tag barfuß 20 km zu Fuß zur Schule laufen musste.... okay ich glaub das war zu weit. Aber als harter Heavy Metal eng mit Speed Metal und Power Metal verbunden war und Thrash Bands oft noch sehr nah am Heavy Metal angelehnt war. Wo Bands…

View More

Chainfist – scarred

  1 year ago     1095 Views     Leave your thoughts  

Wie zeitlos Metal sein kann beweist die Band Chainfist auf dieser Platte relativ eindrucksvoll. Denn einerseits erinnert der Sound streckenweise an die guten alten Power Metal / Thrash Metal Bands von früher, andererseits klingen viele moderne Elemente durch. Und gerade dieser Mix, mit dem damals schon viele Bands groß geworden sind, indem sie klassische Metal Elemente mit den harten und treibenden Beats und Riff des Thrash Metals gemischt haben, weiß hier so richtig zu gefallen. „scars of time“ ist hier eine Nummer die es ganz gut beschreibt. Treibender Thrash Metal wie man ihn von Bands wie Laaz Rocket, Overkill oder…

View More

Veni Domine – light

  1 year ago     913 Views     Leave your thoughts  

So macht Power Metal auch ordentlich Spaß. Schwere Gitarren, interessante und vor allem leicht mystisch angehauchte Melodien und ein Sänger, der eine schöne kraftvolle Stimme hat. Erinnert etwas an den Sänger von Queensryche, sowohl von Stimme und Art wie er singt. Ruhige verträumte Passagen wechseln sich mit powervollen Parts ab. Und die Produktion ist klar und druckvoll. Songtechnisch und spielerisch lässt sich hier nicht meckern. Alleine der Opener „in memoriam“ ist mit seinen fast 12 Minuten ein kleines Gewaltswerk, welches sehr abweschlungsreich ist und gut strukturiert und durchdacht wirkt. Die ewig langen Songs von Bathory sind mir gerade als Vergleich…

View More

Gloryful – ocean blade

  1 year ago     674 Views     Leave your thoughts  

Power Metal, Power Metal und nochmal Power Metal, irgendwie komme ich aktuell da nicht drum herum. Ob es daran liegen mag, dass mir aktuell diese Scheiben so gut gefallen, da ich mich dran gewöhnt habe, oder diese doch gut sind? Nein, schlecht sind die meisten nicht, denn ich habe das Gefühl das sich viele Power Metal Bands mittlerweile doch von den typischen Klischees verabschiedet haben, die Freunde härterer Musik meist so gar nicht mögen. Und obwohl Gloryful erst einmal sehr nach Glanz und Glorie klingen, ist deren Sound doch extrem angenehm geerdet. Okay sie liefern hier keine Scheibe ab, die…

View More

Azoria – seasons change

  1 year ago     705 Views     Leave your thoughts  

Diese CD bietet relativ vielseitigen Power Metal. Doch ob hier die Vielseitigkeit immer so gut ist, kann man leider nicht immer bejahen. Von Standardkost, über Belanglosigkeit, übertriebene Klischees bis hin zum Wow-Effekt wird einem alles geboten. Der Opener „just like the phoenix“ klingt relativ Standardmäßig, bis hin zu Belanglos. Beim Refrain von „Inside my Heart“ stellt es mir die Fußnägel vor lauter Klischee und unharmonischen Gesang auf, dann gibt es aber auch andere Songs wo ich wiederrum sehr angetan bis begeistert bin. Song Nummer drei „season´s change“ ist zum Beispiel eine gute und solide Power Metal Nummer. „prophecy“ ist auch…

View More

Voyager – V

  1 year ago     892 Views     Leave your thoughts  

Was sich zu Anfang eher als gute Power Metal Band tarnte, entpuppt sich mit jedem Song immer mehr zu einem kleinen metallischen Opus mit einem extrem hohen qualitativen Anspruch. Voyager zu Beschreiben ist sehr schwer, denn hier werden Power Metal mit Progressive Metal und Thrash Metal wild gemischt und Metalcore und Death Metal Ansätze klingen an einigen Stellen auch durch. Man bedient sich gerade mit dem, was am besten zum Gesamtbild passt. Also eine extrem vielseitige Sache, aber trotzdem kommen die Songs immer auf den Punkt. Hier und da geht es auch mal etwas härter zur Sache, meist aber im…

View More

Equilibrium – erdentempel

  1 year ago     540 Views     Leave your thoughts  

Von der Band Equilibrium kenne ich schon einen älteren Release, hatte die Band aber nicht so vielseitig und teilweise lustig unterhaltsam in Erinnerung. Musikalisch sind sie gar nicht mal so leicht zuzuordnen, wie man anfangs meinen könnte. Power Metal meets Pagan Metal, meets Heavy Metal, meets Folk,... Vielseitigkeit ist hier Trumpf und ich habe das Gefühl die Band nimmt sich selber nicht ganz so ernst, denn einige Riffs, die hier verbaut wurden, kann man nicht verbauen, wenn man wirklich ernsthafte Musik machen möchte. Und ein abschließender Song wie „wirtshaus gaudi“ unterstützt mich bei dieser Behauptung. Gerade läuft hier der Bonussong…

View More