Aerosmith – rocks donington …alte Rockherren auf Live-Album

Posted by  PeBa   in       7 months ago     558 Views     Leave your thoughts  

aerosmitch_liveEiner der großen Namen der Metal und Rock Szene mit dem Sänger mit dem großen Mund. Aerosmith lieferten zahlreiche Hits ab und gehören mit Recht zu den ganz Großen der Szene. Nur wenige Bands schafften sich diesen Status zu erarbeiten und so erfolgreich einen Megahit nach dem anderen zu schaffen. Und auf die alten Tage hat die Band durchaus eine Setliste, die sich gewaschen hat. „cryin“, „janies got a gun“, „livin on the edge“, „love in an elevator“, „walk this way“, „toys in the attic“ und viele viele mehr. All diese Songs sind auf dieser Live-CD zu finden und zeigen das Potential der Band. Eine perfekte Best-Of mit den größten Hits der Band. Hier Live Recorded at Donington. Und ja, so gut die Songs im Original sind, so erstaunt war ich dann doch was die Qualität der Livesongs angeht. Okay eine Liveaufnahme muss rau klingen, aber das hier hätte ich von einer Band dieser Erfahrung und eines solchen Bekanntheitgrades nicht unbedingt erwartet. Teils klingt man als wenn man komplett am Ende oder besoffen oder zu gedröhnt ist. Verspieler sind auch zu hören für die sich jede Undergroundband schämen würde, aber dann sind da auch wieder die Parts, die einfach richtig gut funktionieren und wieder perfekt eingespielt sind. Vielleicht bin ich nicht Fan genug um das schätzen zu können, aber ich hätte mir bei einer Band wie Aerosmith eine professionellere Live-Scheibe erwartet, das hier konnte mich jetzt nur bedingt begeistern. Das hat für mich etwas den Beigeschmack, das man sich noch irgendwie mit einer Halbherzigen Aufnahme den Lebensabend vergolden möchte, denn Fans haben sie genug, die diese Platte ungehört kaufen werden. Meiner Meinung nach hätte man lieber auf die Aufnahme des einen oder anderen Hits verzichtet und dafür eine Scheibe veröffentlicht die dem großen Namen würdig gewesen wäre.

Zur Review lagen mir aktuell nur die beiden CDs vor. Wenn ich die DVD auch noch bekomme, werde ich diese Review ergänzen.
(2015)

About  

Redaktion / Administration / Planung Jedes Projekt braucht einen Mann, der ein Projekt antreibt und verwirklicht. Bei music-discovery.de bin ich die treibende Kraft. Seitdem ich 14 bin, bin ich Fan von metalischen Klängen. Angefangen hat damals alles mit Bands wie Scorpions, Accept, Warlock oder auch Europe, bis ich relativ schnell mit Kreator, Sodom, Celtic Frost oder auch Voivod den Thrash Metal für mich entdeckt hatte. Als dann als ich 16 / 17 war die ersten Death Metal Scheiben an die breitere Masse kamen, dauerte es nicht lange, bis ich auch dieser Musikrichtung verfallen war, aber auch elektronischen Klängen war ich schon immer offen gegenüber. Bevorzugte Stilrichtungen: Thrash Metal, Death Metal, Grindcore, Industrial, EBM Besondere Bands: Coroner, Celtic Frost, Scorn, G.G.F.H., Godflesh, Pan Thy Monium, Xysma

No Comments

No comments yet. You should be kind and add one!

Leave a Reply

You can use these tags:   <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>