Tormenter – prophetic deceiver …technical Thrash Metal zwischen Old School und Moderne

Posted by  PeBa   in       2 years ago     2239 Views     Leave your thoughts  

tormenterBandname und Cover lassen einen sofort vermuten, das es hier um Old School Thrash Metal geht. Und das ist eigentlich gar nicht so falsch. Thrash Metal definitiv und das alles andere als schlecht. Old School auch, aber auch mit einem nicht unbedeutenden Hang zur Moderne. Nichts technisch bzw. elektronisch Verspieltes, nein einfache und solide Kost. Und genau das gefällt mir an diesem Release. Hier geht die Band gekonnt den Pfad zwischen Old School Riffs und modernen zeitgemäßen Elementen, die ihnen einen Touch von Moderne verleiht. Technisch nicht ohne und hier und da auch etwas verspielt. Vor allem der Bass weiß sich hier und da mit tollen Läufen abzuheben. Die Gitarrenarbeit ist solide und zielgerichtet. Schnell bis Midtempo, hier hält man sich bei den Songs auf. Schöne Schrammelriffs die mit druckvollen Riffs abgewechselt werden und ja man baut auch immer wieder tolle Melodien oder Läufe ein. Dazu ein rauer und aggressiver Gesang der hier und da auch mal einen klassischen Kreischer verlauten lässt. Eine runde Sache die eine einheitliche Qualität bietet. Auch gute Ideen und Riffs die einen sofort im Tackt mitmoschen lassen. Hier gibt es nicht viel zu meckern, denn die Band bietet genau das was man heutzutage von einer grundsoliden Thrash Metal Band erwarten darf. Definitiv einer der besseren Vertretern der Sparte. Doch trotzdem fehlt mir zum Special Tipp, bzw. zur Kultscheibe noch das gewisse Etwas und zwar der richtige Druck. Denn auch wenn die Songs schieben, der finale Schub bleibt dann aber aus, mit dem die Songs dann zur Macht werden könnten. Das mag aber auch an der Produktion liegen. Denn rein spielerische und von den Riffs gibt es nichts zu meckern, aber ich denke wenn die Produktion noch etwas fetter und druckvoller wäre, dann hätte man hier durchaus eine Macht geschaffen, bei der sich auch die großen Bands umschauen müssten. Also aufgepasst, hier fehlt nicht mehr viel und man hat eine Hammerscheibe.
Somit kann ich ruhigen Gewissens sagen: Thrash Metal Fans sollten hier mehr als nur ein Ohr riskieren.
Static Tension Recordings

About  

Redaktion / Administration / Planung Jedes Projekt braucht einen Mann, der ein Projekt antreibt und verwirklicht. Bei music-discovery.de bin ich die treibende Kraft. Seitdem ich 14 bin, bin ich Fan von metalischen Klängen. Angefangen hat damals alles mit Bands wie Scorpions, Accept, Warlock oder auch Europe, bis ich relativ schnell mit Kreator, Sodom, Celtic Frost oder auch Voivod den Thrash Metal für mich entdeckt hatte. Als dann als ich 16 / 17 war die ersten Death Metal Scheiben an die breitere Masse kamen, dauerte es nicht lange, bis ich auch dieser Musikrichtung verfallen war, aber auch elektronischen Klängen war ich schon immer offen gegenüber. Bevorzugte Stilrichtungen: Thrash Metal, Death Metal, Grindcore, Industrial, EBM Besondere Bands: Coroner, Celtic Frost, Scorn, G.G.F.H., Godflesh, Pan Thy Monium, Xysma

No Comments

No comments yet. You should be kind and add one!

Leave a Reply

You can use these tags:   <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>