Bembers and the Masserfaggers – love him – hate him …endlich mal guter Spaßrock

Posted by  PeBa   in       1 year ago     1119 Views     Leave your thoughts  

Bembers_LH_Front_8c5ddc4932Wer kennt ihn nicht, den Metaler mit der frechen Schnauze: Bembers. Das er Musik macht habe ich bis heute nicht gewusst, umso mehr Spaß hatte ich dann beim Anhören dieser Scheibe. Denn JBO zeigen es gerne mal, wie man es nicht macht, denn ganz ehrlich aus deren Humor bin ich irgendwie schon lange herausgewachsen. Doch Bembers and the Masserfaggers bewegen sich zwar auch durchaus auf einem Niveau unter der Gürtellinie mit eindeutigen Texten, aber irgendwie macht das hier richtig Spaß. Das mag am geilen Groove der gelungenen Rocksongs liegen, oder am eigenwilligen Humor vom Bembers. Musikalisch einfach, aber es rockt wie Sau, also was will man mehr. Dazu dann freche Texte, die wirklich kein Blatt vor den Mund nehmen im fränkischen Dialekt. Von der treibenden Rocknummer bis hin zur Ballade ist alles vertreten. Okay ich habe mir nicht viel erwartet, als ich die Scheibe angehört habe, umso mehr konnte das Gesamtbild bei mir punkten. Dreckiger Rock mit feisten Texten, so soll das sein. Daumen hoch dafür.
Recent Records (2015)

Tags

About  

Redaktion / Administration / Planung Jedes Projekt braucht einen Mann, der ein Projekt antreibt und verwirklicht. Bei music-discovery.de bin ich die treibende Kraft. Seitdem ich 14 bin, bin ich Fan von metalischen Klängen. Angefangen hat damals alles mit Bands wie Scorpions, Accept, Warlock oder auch Europe, bis ich relativ schnell mit Kreator, Sodom, Celtic Frost oder auch Voivod den Thrash Metal für mich entdeckt hatte. Als dann als ich 16 / 17 war die ersten Death Metal Scheiben an die breitere Masse kamen, dauerte es nicht lange, bis ich auch dieser Musikrichtung verfallen war, aber auch elektronischen Klängen war ich schon immer offen gegenüber. Bevorzugte Stilrichtungen: Thrash Metal, Death Metal, Grindcore, Industrial, EBM Besondere Bands: Coroner, Celtic Frost, Scorn, G.G.F.H., Godflesh, Pan Thy Monium, Xysma

No Comments

No comments yet. You should be kind and add one!

Leave a Reply

You can use these tags:   <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>