Revel in Flesh – death kult legion …schöner Old School Death Metal

Posted by  PeBa   in       1 year ago     1199 Views     Leave your thoughts  

a1108987506_2 Ich muss mir langsam Gedanken darüber machen, ob der Begriff Old School überhaupt noch von Bedeutung ist, so viele Old School Releases ich in letzter Zeit im Bereich Thrash und Death Metal erhalte. Auch Revel in Flesh frönen dem Old School Death Metal, das es besser kaum geht und wissen aber trotzdem das Ganze etwas Zeitgemäßer aussehen zu lassen, als viele andere Bands. Hier etwas Entombed, dort etwas Amorphis (von den ersten Scheiben), dort etwas Bolt Thrower, wenn auch dieser Einfluss nur leicht ist. Heraus kommt ein Full-Length Release, der wirklich zu beeindrucken weiß. Vor allem durch die moderne Produktion kommen die Riffs so richtig gut zur Geltung. Und trotzdem ist der Gesamtsound schön derbe und dreckig, damit dieser Old School Charme so richtig gut rüber kommt. Und erstaunlicherweise sind die Songs äußerst eingängig. Treibende Riffs sorgen für Druck und Power und hier und da wirds auch mal etwas schneller, wobei man eigentlich nie Knüppelt. Teils sogar erstaunlich melodisch wird für Abwechslung gesorgt. Und bei Songs wie „levitation“ wird man fast schon etwas bombastisch und hymnenhaft. Und der letzte Song “necropolis” kommt fast punkig daher. Erstaunlich dieser Release, da die Band es hier wirklich versteht, gekonnt die Fans der alten Stunde abzuholen und genügend Frische bietet, um auch Neueinsteiger in diese Sparte abholen zu können.
Cyclone Empire (2014)

About  

Redaktion / Administration / Planung Jedes Projekt braucht einen Mann, der ein Projekt antreibt und verwirklicht. Bei music-discovery.de bin ich die treibende Kraft. Seitdem ich 14 bin, bin ich Fan von metalischen Klängen. Angefangen hat damals alles mit Bands wie Scorpions, Accept, Warlock oder auch Europe, bis ich relativ schnell mit Kreator, Sodom, Celtic Frost oder auch Voivod den Thrash Metal für mich entdeckt hatte. Als dann als ich 16 / 17 war die ersten Death Metal Scheiben an die breitere Masse kamen, dauerte es nicht lange, bis ich auch dieser Musikrichtung verfallen war, aber auch elektronischen Klängen war ich schon immer offen gegenüber. Bevorzugte Stilrichtungen: Thrash Metal, Death Metal, Grindcore, Industrial, EBM Besondere Bands: Coroner, Celtic Frost, Scorn, G.G.F.H., Godflesh, Pan Thy Monium, Xysma

No Comments

No comments yet. You should be kind and add one!

Leave a Reply

You can use these tags:   <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>