Sarnath – overshine

Posted by  PeBa   in       3 years ago     941 Views     Leave your thoughts  

sarnathOvershine Auf dem Underground Label Shiver Records kam diese Scheibe heraus. Kennen gelernt habe ich diese ungewöhnliche Band durch die Split mit Nomicon. Sarnath liegen irgendwo zwischen Metal, Power Metal und Thrash Metal. Sehr melodische mit ungewöhnlichen Songstrukturen und tollen Melodieläufen, die ich aber in dieser Art von keiner anderen Band bisher gehört habe. Verträumt bis treibend flott wird alles an Tempostufen abgedeckt. Jedes Riff besteht im Endeffekt aus Melodien oder Melodieläufen, die aber trotzdem Tempo und Druck aufzubauen wissen. Dazu ein Sänger, der irgendwo zwischen melodischen und rauen Gesang liegt. Ungewöhnlich aber gerade dadurch so interessant. Die Band hatte glaub ich nie den großen Erfolg, dafür waren sie einfach zu eigenständig, aber wer sich auf die Band eingelassen hat, bekommt hier wirklich gute Musik geboten. Vor allem der Song „forever father“ ist ein Highlight dieser Scheibe.
Shiver Recordings (1996)

About  

Redaktion / Administration / Planung Jedes Projekt braucht einen Mann, der ein Projekt antreibt und verwirklicht. Bei music-discovery.de bin ich die treibende Kraft. Seitdem ich 14 bin, bin ich Fan von metalischen Klängen. Angefangen hat damals alles mit Bands wie Scorpions, Accept, Warlock oder auch Europe, bis ich relativ schnell mit Kreator, Sodom, Celtic Frost oder auch Voivod den Thrash Metal für mich entdeckt hatte. Als dann als ich 16 / 17 war die ersten Death Metal Scheiben an die breitere Masse kamen, dauerte es nicht lange, bis ich auch dieser Musikrichtung verfallen war, aber auch elektronischen Klängen war ich schon immer offen gegenüber. Bevorzugte Stilrichtungen: Thrash Metal, Death Metal, Grindcore, Industrial, EBM Besondere Bands: Coroner, Celtic Frost, Scorn, G.G.F.H., Godflesh, Pan Thy Monium, Xysma

No Comments

No comments yet. You should be kind and add one!

Leave a Reply

You can use these tags:   <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>