Short Note: Babymetal – same

Posted by  PeBa   in       2 years ago     797 Views     Leave your thoughts  

Babymetal-Album02 Ich denke, diese Band wird die Metalfangemeinde durchaus spalten. Die einen finden es cool, die anderen werden es hassen. Babymetal kommen aus Japan und wie wir wissen, haben die Asiaten durchaus einen anderen Blickwinkel auf Musik, wie wir Europäer. Hier hat man einer aggressiven und mächtigen Metalcore Band die durchaus experimentierfreudig mit viel Electro-Parts umgehet drei Teeny-Mädels vorgesetzt im Alter von 14 bis 17 Jahren. Herauskommt ein mix aus brutalen und verspielten Metalcore, wie man ihn zum Beispiel von Bands wie Madison Affair oder Enter Shikari her kennt mit Mädchengesang, der eher an Soundtracks aus Anime-Filmen und -Serien erinnert. Und ich denke das ist auch die Wurzel für dieses Bandgebilde, denn wer Anime Fan ist, kennt diesen Mix aus harten Metal-Klängen und diesen weichen, kindlichen Gesang bereits. Musikalisch knallt die Band ordentlich und kommt direkt auf dem Punkt. Ob einem nun der Gesang der drei Mädels zusagt, ist dann schon eher eine andere Sache. Ich persönlich finde es cool und witzig, wobei ich es zugegebener Maßen auch nicht andauernd haben könnte. Wobei ich als großer Anime Fan evtl. schon für so etwas aufgeschlossener bin. Ich finds aber mehr als interessant, das diese Band auch in Europa Fuß zu fassen weiß. Und rein vom musikalischen Können, können sich viele Metalcore Bands hinter dieser Band verstecken, denn diese Soundgewalt hört man selten in diesem Bereich.
(2014)

About  

Redaktion / Administration / Planung Jedes Projekt braucht einen Mann, der ein Projekt antreibt und verwirklicht. Bei music-discovery.de bin ich die treibende Kraft. Seitdem ich 14 bin, bin ich Fan von metalischen Klängen. Angefangen hat damals alles mit Bands wie Scorpions, Accept, Warlock oder auch Europe, bis ich relativ schnell mit Kreator, Sodom, Celtic Frost oder auch Voivod den Thrash Metal für mich entdeckt hatte. Als dann als ich 16 / 17 war die ersten Death Metal Scheiben an die breitere Masse kamen, dauerte es nicht lange, bis ich auch dieser Musikrichtung verfallen war, aber auch elektronischen Klängen war ich schon immer offen gegenüber. Bevorzugte Stilrichtungen: Thrash Metal, Death Metal, Grindcore, Industrial, EBM Besondere Bands: Coroner, Celtic Frost, Scorn, G.G.F.H., Godflesh, Pan Thy Monium, Xysma

No Comments

No comments yet. You should be kind and add one!

Leave a Reply

You can use these tags:   <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>