Special Tipp: Prong – ruining lives

Posted by  PeBa   in       3 years ago     1213 Views     Leave your thoughts  

prong_ruiningDie neue Prong ist das erste Lebenszeichen, das ich seit langem von dieser Band wieder bewusst wahrnehme. Habe diese Band seit den alten Platten aus den Augen verloren, was bei der Menge an Releases auf dem Markt ja nicht schwer ist. Umso mehr freute ich mich über die Möglichkeit diese Promo vorzustellen. Ich verbinde mit dieser Band Songs wie „snap your fingers, snap your neck“ oder „third from the sun“ und ja, auch wenn die Band mittlerweile braver und geschliffener daherkommt, den Charme von früher konnten sie sich hier und da durchaus erhalten können. Das ist immer noch schöner Metal Hardcore der seinen ganz eigenen Stil hat. Man ist halt etwas melodischer geworden, vor allem, was den Gesang angeht. Aber die harten und treibenden Gitarren Riffs und der Hardcore-Charme sind immer noch präsent. Die Band hat sich weiter entwickelt und ist sich aber wie ich finde immer noch treu geblieben. Der Song „the barriers“ ist immer noch schön hart und etwas räudig, während das sehr gelungene „self will run riot“ dann schon wesentlich Hitverdächtiger ist. Allgemein kann man sagen, die Songs sind alle sehr eingängig und es sind auch einige Vertreter für Hits dabei. Hervorzuheben wäre auch der Song „limitations and validations“, der mir bereits am ersten Tag aufgefallen ist, als ich die Promo lediglich kurz gescannt habe. Seitdem sind die Songs schon einige male bei mir im Player rauf und runter gelaufen.
Steamhammer (2014)

About  

Redaktion / Administration / Planung Jedes Projekt braucht einen Mann, der ein Projekt antreibt und verwirklicht. Bei music-discovery.de bin ich die treibende Kraft. Seitdem ich 14 bin, bin ich Fan von metalischen Klängen. Angefangen hat damals alles mit Bands wie Scorpions, Accept, Warlock oder auch Europe, bis ich relativ schnell mit Kreator, Sodom, Celtic Frost oder auch Voivod den Thrash Metal für mich entdeckt hatte. Als dann als ich 16 / 17 war die ersten Death Metal Scheiben an die breitere Masse kamen, dauerte es nicht lange, bis ich auch dieser Musikrichtung verfallen war, aber auch elektronischen Klängen war ich schon immer offen gegenüber. Bevorzugte Stilrichtungen: Thrash Metal, Death Metal, Grindcore, Industrial, EBM Besondere Bands: Coroner, Celtic Frost, Scorn, G.G.F.H., Godflesh, Pan Thy Monium, Xysma

No Comments

No comments yet. You should be kind and add one!

Leave a Reply

You can use these tags:   <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>