CD des Tages: Coroner – death cult

Posted by  PeBa   in       4 years ago     752 Views     Leave your thoughts  

capa Aus der Schweiz kennt man zwar nicht besonders viele Metal Bands, doch die meisten Namen die man kennt sind durchaus bedeutend für die Szene. Man nehme Krokus, Celtic Frost oder auch Gotthard. Doch es gibt auch eine Band die besser war als viele andere in ihrer Sparte, aber leider nie den Erfolg hatten der ihnen zugestanden hätte. Die Rede ist von den ehemaligen Roadies von Celtic Frost und zwar die Thrash Metal Band Coroner. Coroner waren von der ersten Scheibe an für mich ein Highlight im Thrash Metal Bereich und hatten ihren eigenen Stil der hier und da auch der Zeit voraus war. Mit „death cult“ habe ich einen CD in der Hand, die das 1985er Demo der Band als Re-Release enthält. Damals stand die Band in den Startlöchern und dank der engen Freundschaft mit Celtic Frost, übernahm bei diesen Songs noch Tom G. Warrior die Vocals. Erst auf der ersten Scheibe von Coroner übernahm dann Ron Royce den Job des Sängers. Die ersten 4 Songs stammen so wie ich das sehe noch vom Original-Demo und zeigen teils schon wo die Reise hingehen sollte, wobei nicht alle Songs ganz die Klasse der ersten Scheibe besitzen. „spectators of sin“ zeigt aber schon deutlich was die Band kann. Die beiden Bonus-Tracks „arrogance in uniform“ und „hate, fire, blood“ sind dann schon typische Coroner Songs und schlagen mit voller Wucht ein. Für Fans definitiv ein Muss und auch für Fans von Celtic Frost interessant.

About  

Redaktion / Administration / Planung Jedes Projekt braucht einen Mann, der ein Projekt antreibt und verwirklicht. Bei music-discovery.de bin ich die treibende Kraft. Seitdem ich 14 bin, bin ich Fan von metalischen Klängen. Angefangen hat damals alles mit Bands wie Scorpions, Accept, Warlock oder auch Europe, bis ich relativ schnell mit Kreator, Sodom, Celtic Frost oder auch Voivod den Thrash Metal für mich entdeckt hatte. Als dann als ich 16 / 17 war die ersten Death Metal Scheiben an die breitere Masse kamen, dauerte es nicht lange, bis ich auch dieser Musikrichtung verfallen war, aber auch elektronischen Klängen war ich schon immer offen gegenüber. Bevorzugte Stilrichtungen: Thrash Metal, Death Metal, Grindcore, Industrial, EBM Besondere Bands: Coroner, Celtic Frost, Scorn, G.G.F.H., Godflesh, Pan Thy Monium, Xysma

No Comments

No comments yet. You should be kind and add one!

Leave a Reply

You can use these tags:   <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>