Special Tipp: NecroNath – nations of tricks and stealth

Posted by  PeBa   in       4 years ago     801 Views     Leave your thoughts  

Bildschirmfoto 2012-12-16 um 23.10.57 Freunde düsterer elektronische Klänge kommen bei diesem Release voll auf ihre Kosten. Die Songs gibt es kostenlos zum Download, was mich fast etwas gewundert hat, denn das hat Klasse und sollte eigentlich über ein Label veröffentlicht werden. Die Songs zeichnen sich durch treibende tiefe Beats aus, über die düstere und auch hier und da etwas rauere Synthy Linien gelegt wurden. Wenn dann noch Gitarrenähnliche Sounds dazu kommen, dann wird´s gleich noch eine Nummer cooler. Vor allem der düstere Touch der über alle Songs liegt, gibt ihnen einen ganz eigenen Charme. Auch der Gesang passt ideal dazu, teils Gesprochen, dann fast Orchestral vorgetragen, in eigener Mix aus Gesang und Sprechen. Einige Sachen würde man eher bei einer Gothic Band vermuten, dafür ist es aber meiner Meinung nach zu heftig. Teils bin ich versucht zu sagen, das ist eine modernere und tanzbarere Version von G.G.F.H. Düster und doch eingängig und fast tanzbar, das ist selten bei diesen Klängen. Würde ich gerne mal live sehen, da mich interessiert, wie das dort präsentiert wird. Mir gefällt dieser Release sehr gut und ich kann nur jedem empfehlen, der auf solche elektronischen Klänge steht, daß er hier unbedingt mal ein Ohr riskieren sollte. Mein persönlicher Highlight der Song „nora“ der Melodieläufe enthält, wie man sie von Nightmare before Christmas her kennt.
(2012)

About  

Redaktion / Administration / Planung Jedes Projekt braucht einen Mann, der ein Projekt antreibt und verwirklicht. Bei music-discovery.de bin ich die treibende Kraft. Seitdem ich 14 bin, bin ich Fan von metalischen Klängen. Angefangen hat damals alles mit Bands wie Scorpions, Accept, Warlock oder auch Europe, bis ich relativ schnell mit Kreator, Sodom, Celtic Frost oder auch Voivod den Thrash Metal für mich entdeckt hatte. Als dann als ich 16 / 17 war die ersten Death Metal Scheiben an die breitere Masse kamen, dauerte es nicht lange, bis ich auch dieser Musikrichtung verfallen war, aber auch elektronischen Klängen war ich schon immer offen gegenüber. Bevorzugte Stilrichtungen: Thrash Metal, Death Metal, Grindcore, Industrial, EBM Besondere Bands: Coroner, Celtic Frost, Scorn, G.G.F.H., Godflesh, Pan Thy Monium, Xysma

No Comments

No comments yet. You should be kind and add one!

Leave a Reply

You can use these tags:   <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>