Latest Posts

Palace – the 7th steel

  5 days ago     90 Views     Leave your thoughts  

Es gibt sie definitiv doch, die richtig guten Power Metal Bands. In letzter Zeit bekomme ich immer mehr Vertreter dieser Musikrichtung zu hören, bei denen ich wirklich immer wieder positiv überrascht bin. Palace wirken extrem druckvoll und setzen enorm auf Power. Der Sänger ist hier und da etwas Geschmacksache aber im Großen und Ganzen passt er gut auf den Sound drauf. Meist arbeitet die Band mit treibenden Powerriffs, die hier und da vielleicht ganz leicht an Running Wild erinnern, aber dann doch wieder heftiger rüber kommen. Ein Mix aus Power Riffs und treibend unterlegten Melodien bilden die Basis. Diese Power…

View More

Hummano – we hate you all!!!

  5 days ago     69 Views     Leave your thoughts  

Irgendwo zwischen Metalcore und Death Metal findet man diese Band. „we hate you all!!!“ so der Titel der CD und Songnamen wie „aliens & shit“, „bitch-slap“ oder „you suck“ um nur mal drei herauszugreifen, zeigt das hier viel Zorn und Wut in den Songs steckt. Und dies wird auch gut in Druck und Brutalität in den Songs verpackt. Meist treibend und absolut brutal auf den Punkt gebracht, hält man sich nicht lange mit unnötigen Schnörkeln auf. Hier und da, wie zum Beispiel bei „you suck“ baut man dann auch mal Melodieläufe ein, die einen in Ihrer Art dann doch überraschen,…

View More

Mike LePond´s Silent Assassins – same

  1 week ago     122 Views     Leave your thoughts  

Wäre da nicht das „silent assassins“, hätte ich erst einmal bei dem Bandnamen so etwas wie Franz Ferdinand oder ähnliches pseudo-cooles Indie-Rock-Gedudel erwartet. Das hier aber Old School Thrash Metal / Heavy Metal aus den Boxen donnert, hätte ich in dieser Form dann auch nicht erwartet. Der erste Song, den mein MP3-Player mir anbietet „apocalyse rider“ erinnert noch voll an Motörhead, doch man kann weit mehr. Während man gerne in Lemmy Manier vor sich Hinschrammeln und schreddert, mit Watchtower-lastigen Gesang, weiß man aber auch hier und da ruhig und melodisch schöne Melodien zu verarbeiten. Die Halbbaladen sind dann zwar hier…

View More

Hämatom – x

  2 weeks ago     111 Views     Leave your thoughts  

10 Jahre Hämatom werden in einer umfangreichen Doppel-CD gefeiert. Teils gewohnt rotzig, mal gefühlvoll, meist schräg und treibend. Irgendwo im Bereich der deutschen Härte findet man die Band und so bekommt man ordentlich was auf die Ohren. Und deutsche Härte muss nicht immer nach Rammstein oder Oomph klingen. Hämatom haben sich hier ein eignes stilistisches Eckchen schaffen können. Aus jedem Jahr des Bestehens wurde dann noch ein Song rausgegriffen, den man dann in seiner eigenen Art covert. Teils besser als das Original, wobei ich hier und da die Songsauswahl nicht immer ganz gelungen fand. Denn die Band hat ihren Stil…

View More

Pentakill – smite and ignite

  2 weeks ago     115 Views     Leave your thoughts  

Da will ich gerade eine Review über eine Metalband schreiben und da schallt gerade der Song der Scheibe aus den Kopfhörern, der in dieser Form auch von Nine Inch Nails stammen könnte. Das ist perfekter rauer Industrial wie ich ihn auch als gesamte Platte anhören könnte. Besser kann man es kaum machen, es sei denn man hießt N.I.N.. Der Rest der Scheibe ist aber dann schon mehr das, was man als Metal bezeichnen würde. Wobei für normalen Heavy Metal wissen Pentakill sich gekonnt von der Masse abzuheben. Treibende Gitarrenriffs die melodiös sind aber auch drückend wie eine Dampfwalze sein können.…

View More

Mutagenocide – devolve

  2 weeks ago     124 Views     Leave your thoughts  

Extreme harte und treibende Thrash Death Metal Riff mit typischen Metalcore Gesang dazu, so präsentieren sich Mutagenocide von Anfang an auf ihrem aktuellen Release. Schnell bis treibend quellen schwere und technisch verspielte Riffs aus den Boxen. Man steht auf abgehackte und verzögerte Riffs um das Gesamtbild etwas technisch verspielt erscheinen zu lassen. Das gemischt mit dem Metalcore / Hardcore Gesang ergibt eine äußerst gelungen Brutalität. Kurz vorm Moshpit, doch dann zu treibend und abgehackt um die Massen richtig anzuheizen. Aber das ergibt ein extrem gelungenes Gesamtbild. Bei einigen Riff kommt man sich an alte Klassiker erinnert vor und dieser Old…

View More

In Sanity – gates of insanity

  2 weeks ago     224 Views     Leave your thoughts  

Die Ähnlichkeiten zu In Flames Rainer Zufall? Tja, um das zu beurteilen kenne ich Rainer nicht gut genug, aber das stört mich eigentlich nicht. In Sanity spielen guten Melodic Death Metal der extrem in die Richtung tendiert, in der In Flames auch aktiv sind und waren. Der gesamte Grundsound und die Songstrukturen sind nah an dem großen Namen angelehnt, In Sanity jetzt aber als Klon zu bezeichnen, würde ich aber eher verneinen. Dafür machen die Songs zu viel Spaß und die Band weiß gezielt immer wieder Elemente einzubauen, die ich selber beim großem Vorbild so noch nicht gehört habe. Vor…

View More

Bullet – storm of blades

  3 weeks ago     152 Views     Leave your thoughts  

Irgendwo zwischen Accept und Judas Priest würde ich Bullet mal grob einordnen. Rockiger Heavy Metal mit gutem Old School Charme. Sowas habe ich damals verschlungen, bevor ich den extremen Klängen verfallen bin. Treibende Riffs die hier und da auch gut rocken und Melodieläufe die regelmäßig eingebaut werden. Nichts Neues, aber dafür grundsolide und das ist oft wichtiger als Experimente um jeden Preis. Der Sänger mit schön gemeiner, leicht keifender Stimme. Ich finde nur das teilweise etwas zu viel Effekt auf der Stimme liegt. Die Songs prägen sich schnell ein und haben viele Elemente, die für Abwechslung sorgen. Denke Live kommen…

View More

Terrorgruppe – inzest im familiengrab

  3 weeks ago     162 Views     Leave your thoughts  

Es gibt Bandnamen, da bekommt man mehr oder weniger genau das was man erwartet. Funpunkrock habe ich hier erwartet und das bekam ich eigentlich auch zu hören. Und es zeigt sich, das ist nicht mehr meine Welt. Wobei ich erstaunlicher weise feststellen musste, das ist musikalisch weit mehr als einfacher Punkrock. Etwas Rockabilly darf auch mal durchschimmern zwischen vielen verspielten Parts. Instrumental nicht schlecht, aber halt nicht meine Welt, daher hier ohne große Wertung. Destiny (2014)

View More

Relapse Records Launches Free Fall Sampler

  4 weeks ago     178 Views     Leave your thoughts  

"Relapse Records has released a 26 song label sampler for free download via Bandcamp and Amazon MP3. The sampler showcases the label's eclectic roster across all realms of dark and heavy music including death metal, grindcore, thrash metal, stoner rock, shoegaze, drone, black metal, sludge metal, doom metal, hardcore, and experimental music. The label sampler is also available for free streaming via all major streaming portals and features songs from all of the label's 2014 releases including OBITUARY, NOTHING, IRON REAGAN, TOMBS, RINGWORM and many more. Additionally, it contains three demos from new signees including Gruesome, Publicist UK, and Ecstatic…

View More

The Wounded Kings – consolamentum

  4 weeks ago     161 Views     Leave your thoughts  

Doom Metal ist anscheinend wieder im kommen, denn hier geht es auch wieder extrem schleppend zur Sache. Wobei es nicht zu schwer oder erdrückend wirkt, sondern immer noch angenehm locker klingt. Schönste Old School Doom Riffs, wie man sie schöner kaum miteinander verknüpfen könnte. Dazu der ungewöhnliche Gesang, der sich an typische Gesangsläufe hällt, hier aber trotzdem so aus dem Rahmen fällt, da von einer Frau. Ein Frau ist bei diesem Sound wirklich enorm ungewöhnlich, vor allem wenn sie nicht fröhlich vor sich hinträllert, sondern so nahe an dem liegt, was die männlichen Kollegen zum besten geben. Man rockt zwar…

View More

Tyranex – unable to tame

  4 weeks ago     245 Views     Leave your thoughts  

Old School Thrash Fans, das könnte was für Euch sein. Jedenfalls was die Riffs und die instrumentale Arbeit angeht. Coole treibende Riffs im altem Soundgewand. So muss klassisicher Thrash Metal klingen. Jedoch vielleicht hört man hier schon ein gewisses Aber durch. Ja die Band hat einen Haken an den man sich wirklich erst gewöhnen muss. Am Micro ist eine Frau tätig, was prinzipiell erst mal nicht falsch wäre, wenn sie nicht klingen würde, wie ein 10-Jähriger, der versucht böse auf Thrash Metal Shouter zu machen. Mit der Zeit gewöhnt man sich zwar etwas an den Gesang, aber dadurch verliert die…

View More

Any Given Day – my longest way home

  1 month ago     251 Views     Leave your thoughts  

Den WTF-Moment habe ich bei Metalcorebands eher selten. Doch bei diesem Release kam er bereits bei den ersten Akkorden und als dann der erste Part mit klarem Gesang kam, kam auch der zweite WTF-Moment. Kurzum, hier habe ich mal wieder eine Metalcore Scheibe, die verdammt viel Klasse hat. Der Metalcore spielt gerne mit dem Wechsel aus Härte und ruhigen Melodien. Bei vielen Bands klingt das dann gleich und eintönig, anders hier. Der Wechsel ist hier so derbe und beeindruckend. Denn der Grundsound ist einfach nur fett. Treibende Riffs die komplett nur auf Power setzen. Dazu die fette Produktion dann kann…

View More

Ancient Bards – a new dawn ending

  1 month ago     231 Views     Leave your thoughts  

Von dieser Band habe ich eigentlich Standardkost erwartet. Entweder Folkmetal oder Gothic Metal. Zu hören bekomme ich Gothic Metal mit nem Schuss Folk und Power Metal. Standardkost ja, aber in einer Form, die ich so nicht erwartet hätte. Das ist top durchproduziert. Nicht nur vom Sound, sondern auch vom Songtechnischen her. Das ist nicht nur eine einfache Gothic Metal Scheibe, das ist ein kraftvolles Metal Epos. Denn hier werden nicht nur Songs wahllos aneinandergereiht, sondern hier wird ein thematisches Gesamtwerk vorgetragen. Klar werden immer wieder bekannte Elemente eingebaut und hier und da bedient man auch mehr als typische Klischees. Doch…

View More

Robert Plant – lullaby and… the ceaseless roar

  1 month ago     237 Views     Leave your thoughts  

Der Name Robert Plant ist durchaus ein gewichtiger Name in der Metal- / Rockszene. Ehemals als Sänger von Led Zeppelin hat er sich mehr oder weniger unsterblich in der Musikgeschichte gemacht. Led Zeppelin haben mich durchaus auch geprägt, auch wenn ich von der Band nur eine Best-Off Doppel-CD besitze. Und ja, die Band hat mehr Hits als nur „Stairway to heaven“. Ich muss aber auch zugeben, ich habe die Band und den weiteren Verlauf von Robert Plant nicht weiter verfolgt, da ich recht früh in die Extrem Metal Richtung abgedriftet bin. Umso cooler fand ich, als dann auf einmal eine…

View More